• Hector Stiftung
    Hosteurope 100% grüne Energie
  • Projekte

    Das wichtigste und größte aktuelle Projekt ist die Einrichtung von neun naturwissenschaftlichen Modellkindergärten in Weinheim und Mannheim. Diese ist verbunden mit dem Aufbau eines Fachzentrums zur Förderung der Naturwissenschaften und Umweltbildung im Elementarbereich mit Unterstützung der H.W.& J. Hector Stiftung. Im Rahmen des Projektes werden die Kindergärten Forscherräume im Innenbereich und im Außengelände entwickeln.

    Weitere aktuelle Projekte:

    • Spieleprojekt
      Bis Ende 2011 läuft ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Tschechin Hana Suberova entwickelt wurde. Es verbindet das Erkunden von Naturwissenschaften, Bewegung und Spiel und wird von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gefördert.
    • MINT-Box-Projekt
      Bis Mitte 2011 wird von der Baden-Württemberg-Stiftung ein Projekt gefördert, das die Zusammenstellung verschiedener Forscherkisten zum Inhalt hat. Je drei Kisten zu den Themen „Alternative Energien“ und „Klangforschung“ und zwei zum Thema Ökologie & Naturfarben wurden entwickelt und in den Kindergärten Sankt Maria (Sulzbach), Mäusenest (Hohensachsen) und Markusturm (Weinheim) erprobt.
    • Forscherferien
      In den Sommerferien 2010 und 2011 wurden in Mannheim Rheinau Forscherferien zum Thema „Ökologie und Naturwissenschaften“ für Kinder im Alter von 5-8 Jahren abgehalten. Die Förderung des Projektes oblag der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg.
    • Krippe
      Seit März 2011 finden in der Städtischen Krippe in Weinheim Forscherstunden für 2- bis 3jährige statt, gesponsert durch die Volksbank Weinheim.
    • Kinderakademie
      Aktuell wirken drei Mitarbeiter der GUB bei der Hector-Kinderakademie in Weinheim mit Programmen zu den Themen „Naturwissenschaftliche Experimente“, „Naturfarben“ und „Klang“ mit.

    Weitere Projekte:

    • Vom Staunen zum Fragen – Kinder entdecken die Naturwissenschaften! Ein Kurs für Kinder mit besonderer Befähigung im Alter von 8 bis 10 Jahren an der VHS in Weinheim
    • Naturwissenschaftliche Forscherstunden in sechs Weinheimer Kindergärten mit Unterstützung der H.W.& J. Hector Stiftung
    • Wir ziehen in ein Passivhaus! – Was verändert sich für Kindergartenkinder, wenn sie in ein Passivhaus ziehen? Was ist überhaupt ein Passivhaus? Projekt im evangelischen Kindergarten in Ilvesheim
    • Als Partner der Stiftung Kinderland haben wir außerdem das Modellprojekt „Förderung der Naturwissenschaften und Umweltbildung in Kindergärten der Metropolregion Rhein-Neckar“ durchgeführt und regelmäßig vier Kindergärten in Heidelberg, Mannheim und Weinheim betreut. Das Projekt „Förderung der Naturwissenschaften als elementare Bildung“ mit einem integrierten Kindergarten in Mannheim wurde mit Unterstützung der Gesellschafter/Aktion Mensch organisiert.
    • Auf Anfrage der Stadt Mannheim haben wir eine sechsteilige Fortbildungsreihe für die ErzieherInnen der Mannheimer Kindergärten zum Thema „Natur in der Stadt Mannheim“ organisiert.
    • Außerdem kooperieren wir mit ökologisch orientierten Kindergärten in Hamburg und Prag , die sich jedes Jahr zu einem ökologischen Projekt abwechselnd in Hamburg und Prag treffen. ErzieherInnen, Eltern und Kinder aus beiden Ländern arbeiten gemeinsam an Projektthemen wie Energie, Wald und Wasser.
  • Nachhaltigkeit lernen